Das liturgische Leben

Der Mittelpunkt des Mönchslebens ist Gott, und Seine Verehrung ist die Lebensaufgabe des Mönchs.

Das Gebet setzt sich fort in der Zelle einer jeden Nonne und auch während der täglichen Arbeiten (Dienste) mit dem Ziel des unaufhörlichen Gebets: Das Jesusgebet «Herr Jesus Christus, Sohn des lebendigen Gottes, erbarme Dich meiner, der Sünderin»,bzw. «erbarme dich Dich Deiner Welt» ist an jeder Stelle des Klosters zu hören.

Während der Öffnungszeiten des Klosters können die Besucher an allen Gottesdiensten und Gebeten teilnehmen (Beginn der Göttlichen Liturgie um 7.45 Uhr).


Liturgisches Leben

error: Content is protected !!