Die Einsiedelei des Hl. Damianos

Der heilige Mönch und Martyrer Damianos auf dem Berg Kissavos


Der Hl. Damianos zählt zu den Mönchen, die längere Zeit auf dem Berg Athos in Askese lebten und dann die überaus wichtigen Aufgabe übernahmen, der von den Türken beherrschten griechischen Bevölkerung beizustehen.

Als ganze Provinzen gezwungen wurden, dem orthodoxen Glauben und der griechischen Abstammung abzuschwören, stärkten die Mönche unermüdlich das unterdrückte Volk in der Gewissheit, dass sie dafür mit ihrem Leben bezahlen würden.


Der Hl. Damianos kam von seinem Stammkloster Philotheou bis zur Region des Kissavos, die er zum Ausgangspunkt für seine Predigten machte. Eine Felshöhle am Rande der Schlucht dem Kloster gegenüber wurde zur Einsiedelei, in der der Heilige sich in unablässigem Gebet auf seine Wanderung durch die Dörfer rings um Agia und Larissa vorbereitete.

Es freue sich heute das Kloster auf dem Kissabos, und alle sollt ihr jubeln, denn das Fest des hl. Damianos ist gekommen; kommt nun, einstimmig wollen wir an diesem Tag dem Erlöser den Lobpreis singen, indem wir seinen Märtyrer ehren, daß wir auf seine Fürsprache hin errettet werden!

error: Content is protected !!