Die Kirche des Hl. Damianos

Für die Gottesdienste der stetig anwachsenden Schwesternschaft sowie auch der Pilger, die vor allem in den Sommermonaten zum Kloster kommen, begann im September 2003 der Bau einer neuen Kirche, dem Klostergründer, dem hl. Damianos geweiht.

Die neue Kirche wurde auf dem Gelände zwischen dem «alten Kloster» und dem neuen Gebäudekomplex errichtet und bildet das sichtbare Bindeglied zwischen beiden.

Die Kirche des hl. Mönchs und Märtyrers Damianos wurde von Seiner Eminenz Metropolit Ignatios von Dimitrias und Agias am 28. Mai 2016 geweiht. (mehr)

Die neue Kirche ist schlicht und geschmackvoll gestaltet und berührt den Pilger durch ihre Einfachheit und Schönheit.

Erst kürzlich wurde mit der Ausmalung der Kirche begonnen; als erstes erfolgte die Darstellung der Gottesmutter (Platytera) in der Rundung über dem Altar.

Die Außenwände der Kirche sind - aus ästhetischen Gründen aber auch zur Isolation - mit Stein verkleidet und die Halbrunde über den Türen und Fenstern mit einfachen und schönen Mosaiken verziert, die von den Nonnen des Hl. Klosters nach urchristlichen Vorbildern gefertigt wurden.


Die Kirche innen und außen


error: Content is protected !!